Aus dem Gemeinderat Mengerschied

In der Sitzung am Mo., 10.07.17 wurde beschlossen bzw. informiert:

  • Sven Spreyer ist Nachfolge-Ratsmitglied von Sina Ternis


  • Die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzepts ist beschlossen und kann auf www.mengerschied.de eingesehen werden. Somit liegt nun ein strategischer Entwicklungsleitfaden für die nächsten Jahre vor und wir haben die Voraussetzung auf Fördermittel der Dorferneuerung geschaffen. Herzlichen Dank an alle Bürger/innen, die in den letzten Monaten aktiv mitgeholfen haben, das Dorferneuerungskonzept mit Leben zu füllen!


  • Der z.Z. noch vorhandene "Unterstand" am "Haus Zengerling" muss aus Statik-, Wärmeschutz- und Kostengründen abgerissen werden. Es entsteht bei der Absicherung des "Haus Zengerling" ein schmaler, geschlossener Raum, der als Technik- und Abstellraum für den neuen Dorfplatz genutzt werden kann.


  • Die Planung des neuen Dorfplatzes auf der Fläche des ehem. "Gasthaus zur Post" wurde beschlossen. Es entsteht ein überdachter Pavillon mit kleiner Bühne und neben einigen Grünzonen wird auch eine Dorflinde gepflanzt. Es entstehen rundum gemütliche Sitzplätze, ein kombinierter Mai-, Kirmes- und Weihnachtsbaumständer mit Stromanschluss, eine Wasserspielzone für Kinder und eine feuerfester Stelle für das Maifeuer. Die nicht mehr in Betrieb befindlichen Bushaltstellen sollen entfernt werden und die so entstehenden Freiflächen mit Sitz- und Grünzonen sowie einer Info-Säule und neuen Pflanzgefäßen ausgestattet werden. Die Straße "Klopp" wird entlang der Kirche gepflastert und als verkehrsberuhigte Zone zusammen mit dem Dorfplatz bei Gottesdiensten als eine Art Kirchplatz genutzt werden können. Für das Projekt werden bis Antragsfrist 01.08.17 öffentliche Fördermittel des Programms "Dorferneuerung" beantragt. Sollte die Beantragung erfolgreich sein, so wird das Projekt umgesetzt und die Ortsgemeinde Mengerschied hat dann einen Eigenanteil von etwas 200 T€ zu tragen. Wegen der Wartezeit auf den Fördermittelbescheid und die anschließende öffentliche Ausschreibung ist der Baustart vor Sommer 2018 nicht zu erwarten. Geplante Fertigstellung ist daher frühestens Ende 2018, Anfang 2019.


  • Die Bushaltestelle an der L162 in Richtung Gemünden wird auf den Platz "Parkstübchen" verlegt. Die Verlegung soll bis Jahresende 2018 abgeschlossen sein und wird somit das Verkehrsrisiko an der Bushaltestelle für alle wartenden Kinder und Erwachsene mindern.


  • Auf dem ehemaligen "Kriegsteilnehmer-Friedhof" entsteht in der nächsten Zeit die Erweiterung des Gräberfelds.


  • Der Kindergarten wird mit 2 Notebooks ausgestattet, mit denen dann leichter und schneller in den Gruppen Arbeitsmittel für die Kinder hergestellt werden können sowie Planungen und Dokumentationen erstellt werden können.


  • Die Sanierung des Hochwasserschadens im Gemeindehaus ist so gut wie abgeschlossen. In diesem Zuge ist bald auch der Jugendraum saniert und die Bühnenwände in der Gemeindehalle sind neu gespachtelt und weiß gestrichen.


  • Bis dato sind von den 12 neu entstehenden Bauplätzen der 3. Erweiterung des Wohnbaugebiets "Schatzgrube" bereits 8 Plätze schriftlich reserviert. 5 Reservierende kommen aus Mengerschied. Die im Bereich der 2. Erweiterung noch übrigen 2 Bauplätze sind ebenfalls zwischenzeitlich reserviert.


  • Die Gaststätte "Parkstübchen" kann gepachtet werden. Anfragen können jederzeit gerne an einen der 3 Beigeordneten gerichtet werden oder per E-Mail an info@mengerschied.de .


  • Unser Bürger, Herr Heiko Motel hat sich bereiterklärt, als Ortsbürgermeister von Mengerschied zu kandidieren. Der Gemeinderat plant daher in den kommenden Wochen eine Veranstaltung für alle Bürger/innen zu organisieren, damit auch diejenigen, die Herrn Motel bislang noch nicht kennenlernen konnten, sich mit ihm bekannt machen können.



Der Gemeinderat wünscht allen Bürger/innen eine schöne Ferienzeit!

Hagen Suchardt, Beigeordneter