Eine besondere Herausforderung stellten die zwei, mehrere Zentner schweren Schlachthaus-Maschinen dar. Transportiert wurden der "Kutter" und die "Wurstmaschine" mit Hilfe eines Radladers und eines Hubwagens, die dankenswerterweise kostenlos von Uwe Bornschein, Harvester-Forst-Service und Timo Gumm, Tischlerei bereitgestellt wurden. Das Mobiliar, Geräte und Maschinen u.a. auch der Feuerwehr, finden übergangsweise in Räumen von Marc Suchardt und Ralf Lorenz sowie im Bauhof der Gemeinde eine vorübergehende Lagerstätte. Auch die Sportvereine haben bereits ihre Sportgeräte aus den Umkleideräumen des Kellergeschosses weggeräumt. Vielen Dank an alle, die beim Umräumen geholfen haben, insbesondere den o.g. Bürgern für die Zurverfügungstellung des Radladers und der Lagerräume!