Hier möchte wir Ihnen ein paar Ausflugsziele vorstellen,
die Sie bequem als Tagesausflug mit dem Pkw von Mengerschied aus erreichen können.



Kreisstadt Simmern

In unmittelbarer Nähe liegt die Kreisstadt Simmern.
Dort finden Sie neben einem Freizeitbad und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten auch das
www.hunsrueck-museum.de.
1799 gelang Johannes Bückler, der "Schinderhannes", in Simmern die spektakuläre Flucht aus dem später nach ihm benannten "Schinderhannesturm". Dieser kann auch besichtigt werden.


Schinderhannes-Radweg

Für Rad-Touristen wird auf dem Hunsrück auch einiges geboten. Der Schinderhannes-Radweg führt 38 km auf der ehemaligen Bahntrassse zwischen Emmelshausen, Kastellaun und Simmern/Hsr. abseits von verkehrsreichen Straßen durch eine wunderbare Landschaft.
Nähere Informationen erhalten sie bei der:

Tourist-Information Simmern/Hunsrück

Die Anschrift finden Sie in nächsten Abschnitt.


Schinderhannes-Soonwald-Radweg

Seine Fortsetzung findet dieser auf dem Kreisradweg zum Rande des Soonwaldes und an diesem Bergzug entlang von Riesweiler über Tiefenbach, Mengerschied nach Gemünden.
Dort kann man sich dann entscheiden, entweder über Panzweiler, Dickenschied und Kirchberg zurück nach Simmern zu fahren
oder durchs Kellenbachtal hinab zur Nahe auf den Nahe-Radweg nach Kirn / Idar-Oberstein oder naheabwärts nach Bad Sobernheim, Bad Münster, Bad Kreuznach und Bingen/Rhein.
Wenden Sie sich bitte an die

Tourist-Information Simmern/Hunsrück
Brühlstraße 2
55469 Simmern/Hrs.
Tel. (0 67 61) 837 106
Fax. (0 67 61) 837 120
e-mail:tourist-info@vgvsim.de
            www.simmern.de


Wandern im Hunsrück

Auch für Freunde des Wandern ist der Hunsrück ein beliebtes Ausflugsziel. Hier finden Sie Fernwanderwege und Tagestouren, einen Tourenplaner, Angebote für einen Wanderurlaub oder Wanderhotels im Hunsrück.

wandern-im-hunsrueck


Traumschleifen

Die Traumschleife, die auch Mengerschied beinhaltet. Traumschleife-Soonwald
Outdoor-Aktivitäten

Die Premium-Wanderwege auf dem Hunsrück. Ein Muss für den ambitionierten Wanderfreund.
Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steig


Hochwildschutzpark Rheinböllen

Direkt an der Autobahn A61, mit Anschluss an die Bundesstraße B50, liegt Rheinböllen. Dort gibt es unter anderem ein wunderschönes Freizeitbad.

www.rheinboellen.de

Und in unmittelbarer Nachbarschaft einen idyllisch gelegenen Hochwildschutzpark.

www.hochwildschutzpark.de


Königsau

Königsau liegt an der Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße im landschaftlich reizvollen Kellenbachtal.
Dort befindet sich die Töpferei Seifert, ein Familienbetrieb, der die alte Tradition des Töpferhandwerkes weiterführt.
Öffnungszeiten:
Montags-Freitags von 10:00 - 17:00 Uhr
Samstags von10:00 - 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertags von11:00 - 17:00 Uhr
In den Sommermonaten ist bis 18:00 Uhr geöffnet.



Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße

Rund 400 Millionen Jahre alt sind die Formationen des Hunsrückschiefers, der jahrhundertelang im Über-und Untertagebau gewonnen wurde.
Begehbare Stollen, ein Schiefermuseum, die Keltensiedlung Altburg, diverse Burgen und Schlösser, all dies finden Sie auf dem Hunsrück.
Weitere Informationen erhalten Sie vom:

Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße e.V.
Zum Idar 23
D-55624 Rhaunen
Tel: (0 65 44) 1 81-0
Fax: (0 65 44) 18 12 1

Bahnhofstraße 31
D-55606 Kirn
Tel: 0 67 52 - 13 80
Fax: 0 67 52 - 1 38 60
e-mail:info-hsb@kirn-land.de


Kirn und die Kyrburg

In Kirn finden Sie eine kleine feine Privatbrauerei. Dieses Bier wird bevorzugt in der Region getrunken. Mehr über diese Stadt erfahren sie unter:
www.kirn.de

Oberhalb von Kirn befindet sich eine alte Ritterburg, die Kyrburg. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, reingeschaut zu haben.
Innerhalb der Burg befindet sich auch ein Wiskymuseum mit wirklich edelen Tropfen.
www.whiskymuseum.de/


Idar Oberstein

Die Deutsch Edelsteinstadt.
www.idar-oberstein.de

Hier finden Sie neben der einzigen Edelsteinbörse der Welt ein Edelsteinmuseum, viele Schuck- und Edelsteinhändler auch die einzigartige Felsenkirche.
www.edelsteinmuseum.de

Hier ist auch Start- und Zielpunkt der Deutschen Edelsteinstraße
www.deutsche-edelsteinstrasse.de

Erwähnenswert ist auch das Museum. Ein Besuch hier lohnt sich auf jeden Fall.
www.museum-idar-oberstein.de


Die Nahe - ein Deutsches Weinbaugebiet

Hier findet der Genießer edle Tropfen.
Und ein Winzersekt von der Nahe muss sich auch nicht von teuren Erzeugnissen aus unserem westlichen Nachbarland fürchten.
www.weinland-nahe.de


Draisinentour

Mitten im Pfälzer Bergland, auf insgesamt 40 km Länge, kann das untere Glantal mit der Fahrraddraisine erkundet werden. Geradelt wird auf einer stillgelegten Bahntrasse von Staudernheim an der Nahe über Lauterecken bis nach Altenglan bei Kusel.
Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:
Tourist-Information Kusel
Trierer Straße 41
66859 Kusel
Tel: (0 63 81) 424-275
Fax: (0 63 81) 424-280
e-mail:
touristinformation@kv-kus.de

oder an:

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstraße 31
55606 Kirn
Tel: (0 67 52) 2055
Fax: (0 67 52) 3170
e-mail:
Naheland-Touristik@t-online.de


Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Das 1972/73 gegründete, im Aufbau befindliche rheinland-pfälzische Freilichtmuseum liegt in einem Seitental der Nahe unmittelbar bei Bad Sobernheim.
Auf dem ca. 35 Hektar grossen Areal entstehen insgesamt 4 "Museumsdörfer"


Freilichtmuseum Bad Sobernheim
Nachtigallental / Postfach 18
55560 Bad Sobernheim
Telefon (0 67 51) 38 40
Telefax (0 67 51) 12 07
Homepage: www.freilichtmuseum-badsobernheim.de
e-mail:webmaster@freilichtmuseum-badsobernheim.de

Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober täglich ausser montags von 9 bis 17 Uhr


Bad Münster am Stein-Ebernburg

Das hier ist wohl die Stadt mit dem längsten Namen in Deutschland.
Neben der besagten Burg, auf der jedes Jahr im Spätsommer ein Ritterturnier stattfindet, bestaunen sie hier den Rothenfels. Ein imposantes Sandsteingebilde, aus triftigem Grund für Bergsteiger verboten.


Bad Kreuznach

Die Stadt der Salinen.
Hier wird nicht nur Salz gewonnen.
www.stadt-bad-kreuznach.de

Hier stellt sich der Landkreis Bad Kreuznach vor. Mit einigen wirklich interessanten Ausflugszielen. www.kreis-badkreuznach.de


Bingen / Rhein

Hier mündet die Nahe in den Rhein, und auf der anderen Rheinseite liegt Rüdesheim mit seiner berühmten Drosselgasse.
www.bingen.de


Mittelrheintal   UNESCO WELTERBE

Von Bingen rheinabwärts windet sich der Rhein an den Osthängen des Hunsrücks bis nach Koblenz.
Die UNESCO Kulturlandschaft erstreckt sich über 65 Flusskilometer und 620 Quadratkilometer. An den Ufern leben 120.000 Menschen in 30 Städten und Gemeinden.
www.burgen-am-rhein.de

Informationen erhalten sie beim:

Forum Mittelrheintal e.V.
Karmeliterstraße 2
56154 Boppard
Tel: (0 67 42) 80 64 36
e-mail: mittelrheinforum@t-online.de


Koblenz

Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, am weltweit bekannten Deutschen Eck, liegt eine der schönsten und ältesten Städte Deutschlands: Koblenz.
Vier Mittelgebirge mit Wald-, Grün- und Wasserflächen bilden den Rahmen für die einzigartige Kulisse rund um die Stadt Koblenz.
www.koblenz.de


Das Moseltal

Der viel besungene Fluss zwischen Eifel und Hunsrück.
www.mosel-reisefuehrer.de

www.die-mosel.de


Trier

Die älteste Stadt Deutschlands.
Neben alten Bauwerken aus der Römerzeit finden Sie in Trier mehrere imposante Kirchen.
www.trier.de


falls Sie auch auf dieser Seite genannt werden möchten, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

webteam@mengerschied.de
das web-team