200 Männer singen von der Bindungsangst

"Lousder Mo" in Hochform

Mengerschied, Sa., 10.03.18. Noch nicht allzuoft war der Rathaussaal in Mengerschied soweit an die Kapazitätsgrenze gefüllt, wie bei einem der leider viel zu seltenen Auftritte der hunsrücker A-Cappella-Gruppe "Lousder Mo" am vorigen Samstag. Vor mehr als 400 Gästen zeigten die 5 Frauen aus Spesenroth, welch musikalische Bandbreite a cappella möglich ist. Die mit Verve vorgetragenen Stücke aus den 50igern bis die Gegenwart ließen das ältere, wie auch jüngere Publikum zu Beifallsstürmen hinreissen.

Mit ihrem unverwechselbaren, trockenen hunsrücker Humor beleuchteten die 5, mit waffenscheinpflichtigen Handtaschen ausgestatteten Grazien, in ihren bonbonfarbenen Kleidern das, was Männer und Frauen typischer Weise ausmachen. Neben so manchen anatomischen Besonderheiten der Geschlechter, konnte sich das Publikum auch in der Beschreibung von Lebenssituationen wiedererkennen, die wenn sie einem selbst passieren eher peinlich sind, auf der Bühne aber nur allzu komisch wirken.

Besonders sympathisch kamen die dialektsicheren Damen immer dann rüber, wenn Sie nicht nur gegen "die Männer" austeilten sondern auch ganz selbstkritisch die Ticks und Eigenheiten des eigenen Geschlechts beschrieben. Wie sie es allerdings schafften, das anwesende männliche Publikum per Kanon über ihre Bindungsängste singen zu lassen, bleibt wohl insbesondere den Mitsängern im Nachhinein ein Rätsel.

Das Publikum dankte den Künstlerinnen für den tollen Abend mit minutenlangen Standing Ovations und so mancher, der die Damen bislang noch nicht gesehen hatte, ist sicherlich zum Fan geworden und wird den hoffentlich noch vielen weiteren Auftritten bereits jetzt entgegenfiebern.

Auch den Mitgliedern des Arbeitskreis Mengerschied 2030, welche für die Veranstaltungsreihe der "Rathauskonzert" sich seit Jahren ehrenamtlich engagieren, ist der Erfolg sehr gegönnt und es ist ihnen zu wünschen, dass sie auch weiterhin ein so gutes Näschen bei der Auswahl Ihrer Künstler/innen haben.
Hagen Suchardt





Nun noch eine Anmerkung in eigener Sache. Leider ist mir eine der Speicherkarten mit den Fotos kaputt gegangen, dadurch fehlen mit eine ganze Menge Bilder.
Falls jemand auch welche gemacht hat, wäre es nett, wenn man mir diese zur Verfügung stellen könnte.

Vielen lieben Dank
Karl Otto

p.s.: meine email-adresse lautet: kospreyer[at]web.de
für whatsapp: 01702880824